A. M. Schronen – Hodie Christus natus est

3,80

Mindestbestellmenge: 20 Exemplare (Lieferung in Chorstärke)

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

 

  • Be­set­zung: gemischter Chor (SSAATTBB) a cappella
  • Aus­ga­be: Chorpartitur
  • Spra­che: lateinisch
  • Reihe: Schott Chormusik
  • Be­stell-Nr.: C 59054

Altes mit Neuem kunstvoll zu verbinden – das zählt zu den Markenzeichen von Alwin M. Schronen. Dass dem vielseitigen Tondichter und Träger zahlreicher Kompositionspreise dieser künstlerische Spagat meisterhaft gelingt, beweist er ein weiteres Mal in seiner geistlichen Chorkomposition Hodie Christus natus est. Diesem lateinischsprachigen Werk für 8-stimmigen gemischten Chor a cappella (SSAATTBB) liegt die Antiphon zum Magnificat der Weihnachts-Vesper zugrunde. Schronen eröffnet seinen weihnachtlichen Gesang mit der wörtlichen Intonation der althergebrachten gregorianischen Melodie. Nach diesem Beginn im Wechsel von Männer- und Frauenstimmen lässt der Komponist den gesamten Chor in den Jubel des Dankes für die Geburt Jesu einstimmen. Dabei gelingt es ihm, den Hörer mit seiner ihm ganz eigenen Tonsprache in andere himmlische Gefilde zu heben. Ein wundervolles, aber zugleich gesanglich anspruchsvolles Stück Musik, das sich gleichermaßen für den kirchenmusikalischen wie für den Konzertgebrauch eignet.

Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16633-1
Kompositionsjahr: 2017
Reihe: Schott Chormusik
Schwierigkeit: mittelschwer
Seitenzahl: 8
UPC: 841886032750
Verlag: Schott Music